• Dürfen wir helfen?

    Werden Sie online nicht fündig? Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, das all Ihre besonderen Anforderungen und Wünsche an Ihren persönlichen Traumurlaub erfüllt.

    030-4429347

    Oder Sie nutzen einfach unseren praktischen Rückrufservice:

     

  • Schreiben Sie uns!

    Sie haben Fragen, Lob oder Kritik? Oder gibt es Fragen die hervorragend in eine Email passen? Dann schreiben Sie uns. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

     

  • Amerika Reisen

    Danziger Str. 78a / Ecke Prenzlauer Allee
    10405 Berlin

    öffnungszeiten

    Montag bis Freitag 10:00 - 18:30 Uhr

    (Bitte beachten Sie, dass unser Büro am Samstag vorübergehend nicht geöffnet ist! )
    Bei Fragen oder Problemen rufen Sie uns einfach an.

Notfälle

Notruf

Bei allen Notfällen, gleich welcher Art - erreichen Sie landesweit die Notrufzentralen unter der kostenfreien Notrufnummer.

911


Krankenversicherung

Sollte Ihnen irgendetwas in Ihrem Urlaub in den USA zustoßen, zahlt die gesetzliche Krankenkasse keinen Cent! Schließen Sie deswegen bitte unbedingt eine Auslandskrankenversicherung ab. Am besten ist eine in Deutschland / österreich / der Schweiz abgeschlossene Reisekrankenversicherung für den Zeitraum der Reise. Die Formulare bekommt man in jedem Reisebüro. Die Preise hängen von der Reisedauer ab. Sie können diese gleich bei der Buchung oder auch noch einige Tage vor der Reise abschließen. Das kostet nicht besonders viel in Anbetracht der Kosten, die auf Sie zukommen können, falls eine Operation oder ein Krankenhausaufenthalt nötig wird. Reisende mit Privatkrankenversicherung haben u.U. die Auslandskrankenversicherung schon darin einbegriffen und sollten dies vor der Abreise überprüfen.


Arztbesuch

Beinbruch

Sollte es einmal vorkommen, dass Sie z.B. wegen einer schweren Grippe oder einem schweren Sonnenbrand den Arzt aufsuchen müssen, fragen Sie (oder suchen in den "Yellow Pages") nach einer sogenannten "Walk-In-Clinic". Das sind Arztpraxen, in denen Sie ohne Termin angenommen werden und das oft nur nach kurzer Wartezeit. Grundsätzlich kann man als Besucher jeden beliebigen Arzt aufsuchen.
Für den Arztbesuch benötigen Sie in den USA nur eines: Ihren Reisepass und - noch wichtiger - Ihre Kreditkarte (oder das entsprechende Bargeld!).
Abgerechnet auf Ihre Reisekrankenversicherung kann beim Arzt nicht werden - Sie erhalten die verauslagten Beträge von Ihrer Reisekrankenversicherung im Heimatland zurück. Die Bedingungen, was wann bezahlt wird, erhalten Sie bei der entsprechenden Gesellschaft auf Anfrage oder ist den Unterlagen zu entnehmen. Sie können aber i.d.R. keine 'vorsorglichen' Untersuchungen machen, sondern es muss einen nicht verschiebbaren Grund für Ihren Besuch geben. Als Neukunde müssen Sie zuerst einmal 2 bis 3 Seiten Formulare ausfüllen. Dies ist notwendig, damit die ärzte gut über Sie Bescheid wissen! Diese Prozedur dient wohl mehr der Absicherung des Arztes, um eventuellen Schadensersatzklagen vorzubeugen. Erst nach Unterschrift unter der Verzichtserklärung werden Sie angenommen!
öffnungszeiten: I.d.R. zu den normalen Bürozeiten; am Wochenende gehen Sie entweder ins Krankenhaus oder wenden sich an größere ärztegemeinschaften (ärztehäuser), die oft einen dauernden Wochenend- und Nachtnotdienst haben.


Abrechnung mit der Versicherung:

Sammeln Sie alle Unterlagen, die Sie vom Arzt bekommen! Diese reichen Sie nach der Rückkehr aus den USA mit einer kurzen Beschreibung des "Unfallherganges" bei ihrer Krankenversicherung ein!!


Krankenhaus

Auch bei Notfällen dieser Art werden Sie nur dann behandelt, wenn erst einmal festgestellt worden ist, dass Sie finanziell entsprechend abgesichert worden sind!
Nehmen Sie in solchen Fällen sofort Kontakt mit ihrer Krankenversicherung auf, da entsprechende Behandlungskosten schnell in die Zehntausende von Euro gehen können!


Verlust Reisepass

Melden Sie sich erst einmal telefonisch bei ihrem nächsten Konsulat oder ihrer Botschaft.


Autounfall

Trotz des Chaos! Die Vermieter bestehen darauf, dass jeder Unfall an ihren Wägen polizeilich aufgenommen wird. Also, Notrufnummer (911) oder örtliche Polizeidienststelle anrufen und ein paar "Officers" rufen. Lassen Sie sich dann nach Aufnahme des Unfalles auch die Namen und Dienstgrad der Polizisten geben.
Wenn das alles überstanden ist, rufen Sie am besten sofort die nächste Stelle der Mietwagengesellschaft an (die jeweiligen Notfallnummern müssen auf ihrem Mietwagenvertrag stehen, den Sie vor Ort bekommen haben) und fragen, was Sie als Nächstes tun sollen'.
In der Regel wird man Sie bitten, die nächste Vermietstelle anzufahren, um dort das Auto abzugeben. Dort angekommen, müssen Sie allerhand Versicherungsunterlagen ausfüllen. Nach erledigter Arbeit bekommt man dann einen neuen Mietwagen zugeteilt!


Medikamente

Verschreibungspflichtige Medikamente bekommt man in der sog. 'pharmacy', der Apotheke. (Deutsche Rezepte werden allerdings nicht akzeptiert). Solche Pharmacies sind ebenfalls innerhalb der meisten größeren Supermarktketten zu finden. Für Kleinigkeiten des alltäglichen Problems wie z.B. Kopfschmerzen, Erkältung etc. findet man in (fast) jedem Supermarkt oder im 'drug store', der Drogerie also, eine Menge an freiverkäuflichen Mitteln und man benötigt gar keine 'pharmacy'. Solche einfachen Medikamente sind i.d.R. sehr günstig.


 

Zurück zum Info-Pool