• Dürfen wir helfen?

    Werden Sie online nicht fündig? Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, das all Ihre besonderen Anforderungen und Wünsche an Ihren persönlichen Traumurlaub erfüllt.

    030-4429347

    Oder Sie nutzen einfach unseren praktischen Rückrufservice:

     

  • Schreiben Sie uns!

    Sie haben Fragen, Lob oder Kritik? Oder gibt es Fragen die hervorragend in eine Email passen? Dann schreiben Sie uns. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

     

  • Amerika Reisen

    Danziger Str. 78a / Ecke Prenzlauer Allee
    10405 Berlin

    öffnungszeiten

    Montag bis Freitag 10:00 - 18:30 Uhr

    (Bitte beachten Sie, dass unser Büro am Samstag vorübergehend nicht geöffnet ist! )
    Bei Fragen oder Problemen rufen Sie uns einfach an.

Restaurants und Fastfoodketten

Fast Food Gesellschaft?

Sicherlich nicht, allerdings ein deutlicher Bestandteil der Gesellschaft. Genährt wird der Begriff Fast Food Gesellschaft aber mehr von Vorurteilen, denn es existieren ausreichend Alternativen: Restaurants mit jeder denkbaren Küche, Coffee-Shops europäischer Art oder mit Spezialitäten einer der vielen in Amerika lebenden ethnischen Gruppen. Besucher empfinden Restaurants oft wegen des Dollarkurses für teuer und gehen deswegen nicht hinein, bleiben also auf dem Fast-Food Angebot hängen. Andere trauen sich nicht wegen der Sprache oder der Optik des Restaurants. Viele Restaurants bieten Essen im Preisbereich von 10-20 Dollar an, dann gibt es die darüber und darunter. Grosse Städte sind immer deutlich teurer. Family Restaurants sind einfache und meistens günstige Restaurantketten, die, wie der Name sagt, auf Familien ausgelegt sind und folglich nicht so teuer sind. Dazu gehören z.B. Applebee's, Perkins, Chili's und Dutzende andere. Wo die Definitionsgrenze zu anderen Restaurants - sowohl nach oben als auch unten verläuft, ist manchmal nicht einfach zu sagen. Die Qualität der Restaurantketten ist sehr unterschiedlich.

Lobster

Restaurant-Ketten gibt es vermutlich Hunderte. Neben den erwähnten Family Restaurants gibt es sehr gute wie das Outback-Steakhouse (eine der beliebtesten Steakhouse - Ketten der USA) oder z.B. die Red Lobster Seafood Restaurants. Diese und viele andere Ketten finden sich im ganzen Land.

Outback

In amerikanischen Restaurants wird man am Eingang empfangen - eine Art Rezeption - und man wird gefragt für wie viele Personen man einen Tisch braucht und ob man Raucher oder Nichtraucher sitzen will. 'Wait to be seated' bedeutet, dass man sich eben an dieser Rezeption einen Platz zuweisen lässt und dann zum Platz geführt wird. Man geht auf keinen Fall selbst zu irgend einem Tisch und setzt sich nieder. Auch setzt man sich nicht zu anderen Gästen an den Tisch. Dies hat weniger mit eventueller Ungastlichkeit der Amerikaner zu tun, sondern mit dem in den USA viel höher bewerteten Schutz des Privaten. Viele Geschäftsbesprechungen finden beim Mittagessen oder Abendessen statt und sollen privat bleiben. Auch die Familie wird sehr hoch bewertet und man möchte sich ungestört unterhalten.


"Hallo Bedienung!!"

Gibt es hier nicht - Bedienungen haben in den USA Namen. Nachdem man am Tisch Platz genommen hat, kommt Ihre Bedienung für diesen Abend vorbei und begrüsst Sie, in dem sie einen schönen Tag oder Abend wünscht und sich namentlich vorstellt. 'Good evening (hello), my name is ...Tony...., I'm your waiter tonight' ... oder so ähnlich. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bedienung mit Namen anzusprechen oder nach ihr zu fragen.
Sitz-Zeit- In den USA ist es nicht üblich, dass man nach dem Essen noch in aller Gemütlichkeit (stundenlang) am Tisch sitzen bleibt. Nachdem man gegessen hat, fragt die Bedienung noch nach Dessert und Kaffee und dann kommt die Rechnung.

Bezahlung im Restaurant

Entweder man zahlt am Tisch, was in den meisten Restaurants so Sitte ist oder man muss zum Zahlen zur Kasse gehen. Im ersteren Fall bringt man Ihnen die Rechnung und Sie legen entweder die Kreditkarte hinein oder das Bargeld (plus Trinkgeld). Wenn Sie Bargeld gewählt haben und kein Wechselgeld zurückwollen, dann sind Sie fertig und können gehen. Bei der Kreditkarte warten Sie, bis Rechnung und Karte abgeholt werden und der meistens elektronische Ausdruck zurückgebracht wird, auf dem Sie den Betrag (also zuzüglich Trinkgeld) eintragen und unterschreiben - dann können Sie gehen, ohne auf die Bedienung erneut zu warten. Im zweiten Fall bekommen Sie die Rechnung auf den Tisch gelegt und Sie können damit zur Kasse gehen, wo Sie ganz normal bezahlen. Auch hier wieder plus Trinkgeld.

Allgemeine Tipps

  • Stürmen Sie nicht gleich auf einen Platz zu, wenn Sie in ein Restaurant kommen! üblicherweise werden Sie am Eingang empfangen und platziert
  • In vielen Restaurants - vor allen den gehobenen - wird eine Reservierung gewünscht. Vielfach keine 'Wichtigtuerei', sondern notwendig, da die Restaurants oft gut ausgebucht sind.
  • In manchen Restaurants gibt es ein Salat- Buffet, bei dem Sie für nur wenige Dollar unbegrenzt nachholen dürfen.
  • Kaffee müssen Sie nur einmal bezahlen - den "Nachschlag" gibt's beliebig oft!
  • Doggie Bag- Das Mitnehmen von Resten ist in den USA eine ganz normale Angelegenheit. Sie brauchen auch keinen Hund vortäuschen - es ist üblich, für daheim einpacken zu lassen. Vielfach wird Sie die Bedienung sogar von sich aus fragen, ob Sie das wünschen.

Frühstück, Mittag, Abendbrot

Beim Frühstück [breakfast] wird grundsätzlich unterschieden zwischen "continental" und "american" breakfast. Continental breakfast entspricht im wesentlichen einem mitteleuropäischen Frühstück (Marmelade, Butter,Toast), das american breakfast enthält u.a. Eierspeisen, Würstchen, Pfannkuchen, Ahronsirup, Cerrealien u.ä.. Häufig finden sich auch in Hotels/Motels Frühstücksbuffets, in denen dann beide Typen verschmelzen. Ist im übernachtungspreis kein Frühstück enthalten, lohnt es sich in der Regel auch nicht, Frühstück seperat zu ordern

Coffe Shop

 

Statt dessen ist es günstiger, in einem Coffee Shop zu frühstücken. Coffee Shops - so werden Frühstückslokale in den USA genannt. Weitere Möglichkeiten sind Bagel Shops, Starbucks, oder eine Vielzahl von Cafes oder Bistros. Bagel Shops sind bei Amerikanern und Touristen gleichermassen beliebt. Sie öffnen sehr früh und haben Dutzende von Bagelsorten (rund, Loch in der Mitte, fester heller Teig), wo Cream Cheese (Philadelphia - ähnlich, dutzende Geschmacksrichtungen z.B. Schnittlauch, Paprika, neutral) darauf ist.

Einzelne Systemrestaurants wie z.B. Sizzler bieten Frühstücksbuffets an, die so reichhaltig sind, daß man im Allgemeinen auf ein Mittagessen verzichten kann.


Das Mittagessen [lunch] ist eher eine schnelle Nebenmahlzeit. Z.T. bieten Restaurants über die Mittagszeit "all you can eat"-Angebote an.


Das Abendessen [dinner] ist die Hauptmahlzeit des Tages. Es wird eher später als in Deutschland eingenommen. Die amerikanische Küche ist besser als ihr Ruf. Neben den typischen Steakgerichten hat insbesondere die hervorragende Küche Louisianas, die sog. Cajun-Küche, die weitaus mehr als Gumbos hervorbringt, in den gesamten USA Verbreitung gefunden. Interessant und günstiger in Europa sind die auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisierten Restaurants. Daneben finden sich häufig mexikanische, chinesische, italienische und französische Restaurants, wobei im Unterschied zu Deutschland die italienischen Restaurants auch als Pizzerien zu den hochpreisigen Restaurants zählen. Daneben findet man, insbesondere in Städten, auch zahlreiche Restaurants anderer Ethnien. In der Regel befinden sich außerhalb amerikanischer Restaurants keine Speisekarten, man erfährt also erst im Restaurant, was es zu welchem Preis zu essen gibt.

Getränke & Alkohol

Alkohol bekommen Sie in den Fast-Food-Ketten nicht, jedoch allerhand (auch manchmal unmöglich schmeckende) Softgetränke, die mit reichlich Eis verdünnt werden. Wollen Sie das nicht, sagen einfach "no ice, please". Trotzdem kann es Ihnen dann noch passieren, dass Eis drinnen ist, da es in den USA nicht üblich ist, Cola, Sprite und andere Softgetränke ohne Eis zu sich zu nehmen.
In den sogenannten "Zwidder"-Restaurants, die eine Mischung zwischen Restaurant und Fast-Food darstellen (z.B. Pizza Hut, Bennigans oder Perkins) wird bei einigen Locations Alkohol ausgeschenkt. In der Regel wird man Ihnen nur die amerikanischen Marken anbieten können. Aber generelle Regeln dafür kann man einfach nicht geben, da selbst innerhalb einer Kette diese Alkoholausschankregeln unterschiedlich sind (d.h. das es bei manchen Locations einer Kette Alkohol gibt und bei einer anderen Location derselben Kette eben nicht).

Refills

Vieltrinker, aufgepasst! In einigen Staaten (z.B. in Florida) bekommen Sie nach Bezahlung eines Getränkes die anderen "Refills" umsonst! Kaufen Sie also eine kleine Cola und lassen Sie sich nachfüllen!

 


Zurück zum Info-Pool